31. Juli 2014

Philipp raging at things

Ja. Ich hab grad ein bisschen Hass und will mal ein bisschen Haten, so zur Abwechslung mal. Aber worum gehts eigentlich?
Ich hab ja nix dagegen, wenn es kleine Probleme mit Programmen gibt. Wenn man auch mal den Support kontaktieren muss. Aber... Wenn ein mehrere Jahre altes Programm, bei dem man erwarten kann, dass solche Bugs behoben sind, sich nicht einmal starten lässt, nachdem man es gekauft hat, dann werd ich fuchsig.
Wenn man dann den Hilfestellungen auf den Supportseiten folgt und diese Seiten dann nicht funktionieren, dann bekomm ich zu viel.
Gerade wenn man auf dieses Programm angewiesen ist.
Die Rede ist hier, ja ich nenne jetzt Namen, ja, das könnte man als Rufmord bezeichnen, da bin ich schuldig im Sinne der Anklage, von MathCAD 14.
Mit dem Spielzeug kann man sich Berechnungen programmieren, in die man dann nur am Anfang Zahlen eingeben muss und das Programm errechnet dann die restlichen Werte (Werte a, b, c gegeben, a in Formel 1 ergibt d, b und c in Formel 2 ergibt e, in Formel 3 ergeben b, d und e Ergebnis f usw). Das dürfen wir in der Klausur benutzen, macht alles einfacher und schneller.
Aktuell ist MathCAD 15 und MathCAD Prime 3, so, die kosten aber auch mal eben mehrere tausend Euro, hat man als Student ja nicht gerade irgendwo in der Ecke herumliegen, wenn man kein Bafoeg bekommt. 
Über die Uni gibts darum MathCAD 14 für nen Zehner. Fairer Deal.
So. Aber. Jetzt hat man diese Dateien, installiert das Programm und jetzt kommt der größte Müll: Um das Programm starten zu können braucht man eine Lizenzdatei, nein, es reicht nicht der normale Product-Key, PTC, die Herstellerfirma, ist was besonderes. Doofer Weise hat man aber angeblich keine Berechtigung auf die Server, von denen der Installer die Lizenz laden will, zu zu greifen. Ja, ganz toll gemacht.
So. Support-Seiten durchwühlt, hilft nix, ein bisschen geduckduckgot, anscheinend gibt es das Problem schon länger, Lösung ist, sich manuell eine Lizenz zu besorgen. Alles klar.
Entsprechende Seite aufgerufen. Alle Daten angegeben. By the way, es ist unfassbar, was für eine verkackte Datenkrake dieses Unternehmen ist, dagegen sind Facebook und Google nur die netten Karteiisten von nebenan. Die wollen meine Volume bzw CPU-ID haben... Aber sonst gehts ja?
So, wie gesagt, alles brav eingegeben. Und... Tada, Seite lädt neu, man bekommt keine Lizenz, man bleibt in Schritt 3 hängen. 
Versucht den Support anzurufen. Warteschleie. Ja ne, ist klar, Produkt für 1000€ verticken und dann son Scheiß, ihr mich auch. 
Nach ein wenig mehr Recherche stellt man dann fest, der Support für das Produkt ist vor zwei Jahren eingestellt worden. Ja danke, ihr Penner, sonst gehts gut? Verreckt doch an eurem Scheiß, die neueste Version kostet mit zehnmal mehr und kann weniger, aber die wird supportet? Drecks Ami-Firma. Aber hey, bald haben wir solche Zustände auch in Deutschland, dann muss man sich gar nicht mehr aufregen, weil es überall so ist.
Die Welt ist doch behindert. Lasst sie uns vernichten. Mit Hagel und Granaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen