13. Juli 2014

Alle wahnsinnig

Ja, es ist soweit. Aus irgendeinem Grund hat Deutschland es geschafft, ins Finale des unwichtigsten Ereignisses ever zu gelangen: 
Der Vollidio... der Grenzdebi... der Grobmoto... der Pöbe...  ach, wie ist das nette Wort noch mal?
Achja, Fussball-Weltmeisterschaft.
Und alle so: SCHLAAAND! Und ich so: Halts maul.

Mal im Ernst.
Ist ja in Ordnung, dass die deutsche Mannschaft im Finale steht, haben sie ja sicher nicht schlecht gemacht (ich hab kein Spiel gesehen, Finale wird auch nicht geguckt), die Ergebnisse sprechen ja für sich (Brasilien weiß jetzt auch, was Blitzkrieg bedeutet...). Aber ist so ein riesiges Bohei um einen meiner Meinung nach extrem langweiligen Sport echt nötig?
Fußball ist schon omnipräsent genug, da müssen nicht auch noch alle Leitmedien, egal welchen intellektuellen Anspruchs, auch wenn sich die Fußballbegeisterung sicher reziprok zu dessen Anstieg verhält, gleichgeschaltet werden?
Die haben so oder so schon genug Aufmerksamkeit. Da rücken die wirklich wichtigen Ding in den Hintergrund. Keine Sau interessiert es noch, dass im Osten gerade die Post abgeht, da ein Krieg statt findet, in dem lustig Menschen sterben. Alle bemitleiden die brasilia-nischen Kinder, die weinen, weil deren Mannschaft gerade verloren hat. Aber mindestens doppelt so viele weinen, weil da, wo die Spiele verloren werden, mal ihr Zuhause stand oder ihre Eltern im Vorfeld brutal nieder gemacht wurden. Aber was weiß ich schon...


Solang die korrupt.... ähm... wohlorganisierte FIFA ihr Geld verdient, ist ja alles gut.
Selbst im eigenen Land passieren unfassbare Dinge: TTIP und Komplizen werden durch gewunken und keinen interessierts. Dass damit so ziemlich alles den Bach runter gehen wird, die Chlorhühner sind scheiß egal, es geht um Dinge wie z.B. juristische Gleichstellung von Unternehmen und Staaten, genveränderte Lebensmittel, von denen nicht einmal zweifelsfrei nachgewiesen ist, dass sie gesundheitsunschädlich sind. Am schlimmsten ist aber, wir bekommen nach Beschluss hier allgemein amerikanische Verhältnisse, ich mein, wer will denn sowas? Verhältnisse eines Landes, in dem schon Kinder mit Waffen rumhantieren dürfen, Ü-Eier aber bis vor kurzem als gefährdend eingestuft wurden, da kann man doch nur noch auswandern... Zum Mond zum Beispiel, lieber bei den Nazis oder den Transformern oder wem auch immer, als in so einer Gesellschaft.
Aber es ist so wie so schon zu spät, wenn ich es mir genauer überlege.
CDU an der Macht, keinen interessiert, was da in Berlin vor sich geht, Hauptsache, der vierte Stern wird nach Hause geholt, auf der einen Seite noch beschmiert mit den Überresten von brasilianischen Zwangsarbeitern.
Da ist man doch gleich stolz, Deutscher zu sein.

NICHT! 


PS: Wer Zynismus findet, darf gern dran verrecken.

PPS: Mal sachlich. Ich boykottiere genauso die olympischen Spiele 2016, dafür passiert ja der selbe abscheuliche und menschenverachtende Irrsinn. Ursprünglich wollte ich da hin fahren, aber unter solch einer Prämisse hat sich das erledigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen