7. März 2013

Da ist was dazwischen gekommen

Und zwar ein nettes kleines Päckchen mit diesem grandiosen Inhalt:
Der Ein oder Andere kennt den Film sicherlich schon, besprochen hatte ich ihn (zu eurem Glück) noch nicht, aber am Rande des Rückblicks auf 2012 erwähnt.
Also dann mal hier so kurz dazu:
Total Super.
Super Trashig.
Trashig mag ich.
Ich schweife ab.
Also. Es geht um Abraham Lincoln und seinen Kampf gegen die Sklaverei. Aber um die wahre Geschichte, nicht die, die Steven Spielberg uns in seinem volksverhetzenden und historisch falschen Film "Lincoln" verkaufen möchte. Dieser Schuft.

Man sieht Lincoln aufwachsen, studieren, arbeiten. Und Vampire jagen.
Ja, richtig gelesen, wie es der Titel schon impliziert, wird Lincoln zum Blutsaugerschlächter. Ausgebildet von einem Vampir. Konfus? Ach verdammt, ich hab gespoilert. Hähä.
Auf jeden Fall verfolgt man den Aufstieg zum Präsidenten. Bis zum Bürgerkrieg, da gehts dann richtig ab: Die bösen Südstaaten wollen die Sklaverei nicht abschaffen.
Ist ja klar, man braucht ja frisches Blut für die eigene Rasse.
Also geht es auf in den Krieg, haha.
Nord gegen Süd, tot gegen lebendig.
Sieht aber schlecht aus.
Aber das Volk hat ja ganz viel Silber.
Schlussendlich, die Vampire verrecken elendig, das wird gewendet und 'murica wird sich wie bekannt entwickeln.
Meine Highlights waren zum einen der Kampf auf der Herde, die Gewehraxt und die letzte Szene, in der wir einen gealterten Lincoln sehen, der von seiner Frau gerufen wird (sinngemäß): "Schatz, wir müssen los, ins Theater." HÄHÄHÄ.
Alles in allem ein sehr unterhaltsamer Film, gute Besetzung, Benjamin Walker als Lincoln und Mary Elizabeth Winstead als seine Frau, Rufus Sewell als Vampirfürst und Dominic Cooper als Anti-Vampir und Lincoln-Trainer Sturges.
Soundtrack kann sich auch sehen lassen, das Lied zum Film wurde von Linkin Park beigesteuert, es ist Powerless von ihrem aktuellen Album, auf erschreckende Weise passt es gut zum Film.
DVD ist die günstige Variante, hat halt den Film, ein paar Kommentare, das wars, Qualität ist gut, ein Zehner gut investiert.

Bäms, ins Gesicht und da spritzt das Blut...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen