26. Dezember 2012

Der Hobbit und 2012

So, hoffe schöne Weihnachten gehabt zu haben.
Jetzt wo ich den grandiosesten Film des Jahre 2012 zweimal, einmal in 3D mit 48 fps und einmal normal in 2D gesehen hab, muss ich mal mein Urteil abgeben:
Phänomenal. Fantastisch. Grandios. Super. Genial. Gänsehaut. Bacon.
Ich spar mir jetzt die Handlung, die sollte ja bekannt sein (wenn nicht, geht in eine Buchhandlung eures Vertrauens, von mir aus auch amazon, kauft euch das Buch, von mir aus auch ein eBook und lest es oder verreckt doch).
Die Umsetzung ist weitestgehend buchgetreu, die Abweichungen sind marginal und auf Grund des Verständnisses für Buchunkundige (Unwissende!) absolut vertretbar.
Meine persönlichen Highlights des Films sind definitiv die Zwergenlieder, das erste unfassbar lustig, das zweite unfassbar gänsehautfördernd-traurig-mystisch-episch (Ja, ich rede vom durch den Trailer schon bekannten "Over the Misty Mountains", Gandalf, der ist einfach der Boss, Bilbo, Hobbits sind einfach nur die coolsten Leute in Mittelerde und natürlich Radagast der Braune, der verplant-übermächtige Eigenbrödler aus Rhosgobel mit dem Kaninchenschlitten.
Das Ende ist einfach nur genial gemacht und bringt einen guten Schnitt in die Handlung, sodass man nahtlos an den zweiten Teil anknüpfen kann, ohne dass man noch all zu viele Details wieder in den Kopf bringen muss.

Fazit:
BESTER FILM DES JAHRES

an zweiter Stelle stehen definitiv The Dark Knight Rises, Skyfall und The Avengers
Platz drei teilen sich Iron Sky und Abraham Lincoln - Vampirjäger

Ebenfalls erwähnenswert in diesem Jahr sind Underworld Awakening und Expendables 2, die amüsantes Kino darstellen. Extrem laut & unglaublich und Hugo Cabret waren etwas tiefsinniger, weniger actionreich, teilweise ein bisschen zu emotionsgeladen, aber trotzdem ode vielleicht auch deshalb unfassbar gut.

Dann Musik:
Platz 1. Living Things von Linkin Park
Platz 2. Four von Bloc Party und Zwischen den Runden von kettcar
Platz 3. Babel von Mumford and Sons und The Tempest von The Real McKenzies
Platz 4. Requiem for the Indifferent von Epica
Platz 5. Carolus Rex von Sabaton

Bücher erspare ich euch, das wird zu lang.

Und ansonsten 2012:
Besser als 2011, aber nicht unbedingt gut. 2013 sollte besser werden.
Und jetzt könnt ihr mich alle mal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen