29. August 2012

Neue Sitcoms

So, ähm, ich hab ja hier jetzt schon länger keine ohrenblutenfördernden Kommentare zum Weltgeschehen abgegeben, da wirds mal wieder Zeit, also viel... dings.. Grauen:

Zwei neue Sitcoms sind jetzt angelaufen, 2 Broke Girls und Suburgatory.
2 Broke Girls, da hab ich mir von Anfang an gedacht, das kann was werden und ist es auch:
Max (weiblich) arbeitet als Bedienung in einem Großstadtimbiss und soll eine neue Kollegin bekommen, die sie so gar nicht mag, weil sie aus einer Ex-Milliardärsfamilie kommt und absolut keinen Plan hat. Nettes Setting schonmal, das hervorragend funktioniert. Sicher, der Humor ist Vielen sicher altbekannt, irgendwo zwischen Two And A Half Men und HIMYM, aber die beiden Hauptdarstellerinnen bringen ihn auf frische Art und Weise rüber (und sehen dabei gut aus, hehe), meinerseits eine klare Empfehlung.

Auf der anderen Seite Suburgatory. Da hab ich erst gezweifelt, dachte, es kommt ein Desperate- Housewives-Abklatsch, aber weit gefehlt. Nach anfänglichen Zweifeln bin ich schier begeistert:
Scrubs im Desperate Housewives Setting mit ein Bisschen How I Met Your Mother Humor. Perfekte Mischung. Aber zur Story: Alleinerziehender Vater zieht mit Tochter im Highschoolalter (16 soll sie sein, sieht aber absolut nicht danach aus, aber egal, muss man sich nicht schuldig fühlen^^) von Manhattan in eine Vorstadt mit völlig unbekannter Umgangsform.
Zitat: "In diesem Moment hatte ich keine Ahnung was das war. Aber später sollte ich herausfinden, dass es sich um das offizielle Getränk der Vorstädter handelt: Zuckerfreies Redbull." Nächste Szene: Zuckerfreies Redbull durch einen Strohhalm schlürfende, blonde, pink angezogene, chirurgisch bearbeiteten 16 Jährigen (in der Serie, in Wahrheit um die 20).
Im weiteren Verlauf einfach nur urkomisch, ein bisschen neuen Humor findet man auch, ich würde unter Vorbehalt sagen, dass diese Serie sich einen Platz neben Scrubs und HIMYM verdienen kann, wenn sie weiter so lustig bleibt, wie im Pilot.


Achja: Nö.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen